Qualcomm mit höherem Gewinn

Donnerstag, 24. April 2003 08:34
Qualcomm

Der US-Hersteller von Mobilfunkchips Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) verzeichnet weiterhin eine hohe Nachfrage nach seinen Mobilfunkchipangebot und erhöht daher zum zweiten Mal seine Prognosen für das laufende Gesamtjahr 2003. So berichtet das Unternehmen für das vergangene zweite Fiskalquartal 2003 von einem Gewinn von 103 Mio. US-Dollar oder 13 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 44 Mio. Dollar oder fünf Cent je Anteil im Vorjahr. Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen kann Qualcomm daher einen operativen Gewinn von 38 Cent je Aktie einfahren und damit gleichzeitig die eigenen Prognosen von 34 bis 35 Cent je Anteil übertreffen.

Die Umsatzerlöse kletterten von 696 Mio. US-Dollar im Vorjahresquartal, auf 1,0 Mrd. Dollar im Berichtszeitraum. Negativ wirkte sich letztendlich nur ein Investment und damit verbundene Abschreibungen in Verbindung mit dem brasilianischen Mobilfunk-Provider Vesper aus, heißt es. Qualcomm erwägt daher den Verkauf der Vesper-Beteiligung, nachdem sich das Unternehmen nicht mit den brasilianischen Regulierungsbehörden einigen konnte.

Meldung gespeichert unter: Code Division Multiple Access (CDMA)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...