Qualcomm: Gewinn steigt um knapp 40 Prozent - Erwartungen übertroffen

Donnerstag, 27. Januar 2011 08:46
Qualcomm

SAN DIEGO (IT-Times) - Der US-Mobilfunkchiphersteller Qualcomm hat im vergangenen ersten Fiskalquartal 2011 seinen Gewinn um knapp 40 Prozent steigern können, nachdem das Unternehmen von einer steigenden Smartphone-Nachfrage profitierte. Gleichzeitig hob Qualcomm seinen Umsatz- und Gewinnausblick für 2011 deutlich an, so dass sich Qualcomm-Aktien nachbörslich deutlich fester präsentierten.

Für das vergangene Dezemberquartal meldet Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) einen Umsatzanstieg um 25 Prozent auf 3,35 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 2,67 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn kletterte dabei auf 1,17 Mrd. Dollar oder 71 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 841 Mio. US-Dollar oder 50 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Qualcomm einen Nettogewinn von 82 US-Cent je Anteil realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten spürbar übertreffen. Diese hatten im Vorfeld nur mit Einnahmen von 3,2 Mrd. Dollar sowie mit einem Plus von 72 US-Cent je Aktie gerechnet.

Im jüngsten Quartal brachte Qualcomm 118 Millionen CDMA-Chips (Mobile Station Modem) zur Auslieferung, ein Zuwachs von 28 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt wurden zwischen 165 und 169 Millionen CDMA-basierte Geräte zum Durchschnittspreis zwischen 201 und 207 Dollar im Septemberquartal verkauft, schätzt Qualcomm.

Meldung gespeichert unter: Qualcomm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...