Qualcomm erhält Auftrag von Zoom Technologies

Freitag, 15. April 2011 10:49
Qualcomm

SAN DIEGO (IT-Times) - Der US-Mobilfunkchiphersteller Qualcomm hat einen Lizenzkontrakt mit dem chinesischen Handy-Hersteller Zoom Technologies geschlossen. Zoom Technologies wird künftig Qualcomm-Chips in seinen 3G-basierten CDMA-Handys verbauen und hierfür entsprechende Lizenzgebühren an Qualcomm abführen. Über finanzielle Details des Kontrakts wurde zunächst nichts bekannt.

Laut Zoom wird dessen Tochterfirma Nollec Wireless neue 3G-Produkte wie Android-Smartphones entwickeln und diese nicht nur in Asien, sondern auch in Europa und anderswo verkaufen. Schon im Sommer sollen neue Smartphones von Zoom in China auf den Markt kommen, wobei diese Geräte unter der bekannten Zoom-Marke „Leimone“ vermarktet werden sollen. Weitere 3G-basierte CDMA-Handys sollen dann Ende 2011 in Nordamerika und Europa auf den Markt kommen.

Meldung gespeichert unter: Qualcomm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...