Qualcomm entwickelt selbstlernende Chips - Produktion in 2014

Mobile-Chips

Montag, 14. Oktober 2013 10:33
Qualcomm_new.gif

SAN DIEGO (IT-Times) - Der US-Halbleiterspezialist und Mobile-Chiphersteller Qualcomm hat neue Chips entwickelt, die aus ihrer Umgebung lernen. Die selbstlernenden Chips sollen sogar bereits für den kommerziellen Einsatz bereit sein.

Der Mobile-Chiphersteller Qualcomm hat die neuen Chips im Rahmen der EmTech Massachusetts Institute of Technology Konferenz in der Vorwoche vorgestellt. Qualcomm (Nasdaq: QCOM, WKN: 883121) will die selbstlernenden Chips sowohl im medizinischen Bereich als auch bei Smartphones einsetzen. Die neuartigen Chips, genannt Neural Processing Units (NPUs) arbeiten wie das menschliche Gehirn. Schaltkreise imitieren dabei neuronale Strukturen und können so aus ihrer Umgebung lernen, berichtet der Branchendienst DailyTech mit Verweis auf Qualcomm.

Meldung gespeichert unter: Qualcomm

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...