PwC-Studie: China bis 2015 größter Werbemarkt

Dienstag, 15. Juni 2010 09:59
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Apple Inc. (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) präsentierte unlängst sein neues iPhone 4 und liegt damit genau im Trend. Die Zukunft für digitale Medien sieht gut aus, wie aus einer PwC Studie hervorgeht.

China soll bis zum Jahr 2015 den bisher weltweit zweitgrößten Werbemarkt in Japan eingeholt haben. Dies geht aus einer Prognose von PwC hervor, über die die Financial Times berichtete. Die Werbeausgaben in Nordamerika werden bis 2015 lediglich wieder auf das Level von 2007 zurückfinden, Nordamerika soll somit der am langsamsten wachsende Medien- und Unterhaltungsmarkt sein.

Nun sind die westlichen Medieninhaber gefordert, neue Märkte zu erschließen, während sie gleichzeitig mit dem rasanten technologischen Wandel in ihren eigenen Märkten zu kämpfen haben. Die heute veröffentlichte Studie von PwC zeigt, dass die Wirtschaftskrise im Bereich Werbeumsatz am deutlichsten zu spüren sei. Am längsten werde dies in den USA und Kanada anhalten.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...