Pro DV Software: Nach herben Verlusten folgt die Insolvenz

Dienstag, 23. März 2010 10:39
Pro DV

DORTMUND (IT-Times) - Der IT-Spezialist Pro DV Software AG (WKN: 696780) ist nicht mehr zahlungsfähig und beantragt heute Insolvenz. Während die Umsätze der letzten Monate zurückgingen, wollten zuletzt auch die Banken keine Kredite mehr gewähren.

Angesichts der „angespannten Liquiditätslage der Gesellschaft“, wie es heute von Unternehmensseite hieß, bleibt nun lediglich der Insolvenzantrag beim Amtsgericht in Dortmund. Zwar habe man intensive Gespräche mit Banken und Finanzinvestoren geführt. Diese hätten aber in keiner kurzfristigen Lösung resultiert. Einen endgültigen Schlussstrich aber will man bei Pro DV Software dennoch nicht ziehen. Das Unternehmen habe „Substanz“ und biete eine „Fortführungsperspektive“, so Pro DV Software in einer Mitteilung.

Meldung gespeichert unter: Pro DV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...