Priceline.com mit schwachen Ausblick

Mittwoch, 26. Juni 2002 15:44
Priceline.com

Der Online-Anbieter von Flugtickets Priceline.com (Nasdaq: PCLN, WKN: 919819) wird die Erwartungen für das laufende zweite Quartal nicht erfüllen können. Demnach erwartet der drittgrößte Anbieter von Reiseservices im Internet einen niedrigeren Nettogewinn als ursprünglich erwartet, nachdem die Umsatzerlöse aus dem Verkauf von Flugtickets hinter den eigenen Prognosen zurückblieben. Im Einzelnen wird der Umsatz aller Voraussicht nach um fünf Prozent niedriger ausfallen als die zunächst prognostizierten Einnahmen von 320 Mio. Dollar. Der Nettogewinn wird sich mit 6,0 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie ebenfalls am unteren Rahmen der Erwartungen bewegen.

Analysten hatten im Vorfeld mit einem operativen Gewinn von vier Cent je Aktie gerechnet. Für Priceline-Chef Richard Braddock kam das schwache Abschneiden im laufenden Quartal überraschend, ist doch das Juniquartal das umsatzstärkste Quartal des gesamten Jahres.

Meldung gespeichert unter: Booking.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...