Priceline.com meldet Zahlen und enttäuscht mit Ausblick - Aktien brechen ein

Dienstag, 11. Mai 2010 08:44
Priceline Unternehmenslogo

NORWALK (IT-Times) - Der Online-Reisespezialist Priceline.com (Nasdaq: PCLN, WKN: 766054) hat im vergangenen ersten Quartal 2010 seinen Umsatz und Gewinn deutlich steigern und die Markterwartungen der Analysten übertreffen können. Für das laufende zweite Quartal 2010 warnt das Unternehmen jedoch vor schwächeren Ergebnissen infolge des jüngsten Vulkanausbruchs in Island. Nachbörslich verlieren Priceline.com mehr als 30 US-Dollar bzw. 12 Prozent an Wert.

Für das vergangene Märzquartal meldet Priceline.com einen Umsatzsprung auf 584,4 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 26,5 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode. Insgesamt wurden über Priceline.com im ersten Quartal Reisen im Volumen von 3,0 Mrd. Dollar gebucht - ein Zuwachs von 52,5 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode.

Dabei konnte Priceline.com seinen Gewinn auf 53,9 Mio. Dollar oder 1,06 Dollar je Aktie steigern, nach einem Profit von 25 Mio. Dollar oder 53 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode.

Meldung gespeichert unter: Booking.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...