Pixelpark: weiterhin rote Zahlen

Freitag, 31. August 2007 19:05

BERLIN - Die Pixelpark AG (WKN: 126225) veröffentlichte heute die Zahlen für das erste Halbjahr 2007. Die Unternehmensgruppe für Kommunikation und Systemtechnologie konnte beim Umsatz zulegen, musste jedoch erneut einen Verlust ausweisen.

Demnach erlöste Pixelpark im Berichtszeitraum vom 01. Januar bis 30. Juni 2007 insgesamt 21,47 Mio. Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 17,19 Mio. Euro erzielt, dies entspricht einer Steigerung von 25 Prozent. Pixelparks operatives Ergebnis (EBITDA) erhöhte sich um 0,8 Mio. Euro auf 0,2 Mio. Euro (erstes Halbjahr 2006: minus 0,6 Mio. Euro). Insgesamt schloss das Unternehmen im Berichtszeitraum jedoch mit einem negativen Konzernergebnis von 1,2 Mio. Euro ab (Verlust 1. Halbjahr 2006: 1,1 Mio. Euro). Die Mitarbeiterzahl stieg allerdings von 268 auf 450.

Die Umsatz- und Ergebnisentwicklung des Pixelpark-Konzerns im Berichtszeitraum wurde nach Angaben der Gesellschaft durch gegenläufige Faktoren beeinflusst: Durch den Verkauf der Tochtergesellschaft ZLU - Zentrum für Logistik und Unternehmensplanung GmbH zum 31. Dezember 2006 aus Gründen der strategischen Neupositionierung von Pixelpark musste ein Umsatzverlust (Jahresumsatz ZLU 2006: 3,9 Mio. Euro) kompensiert werden. Hierzu konnten die erstmalig konsolidierten Tochtergesellschaften der Elephant Seven AG mit einem Umsatz von 6,9 Mio. Euro und einem positiven operativen Ergebnis von 0,4 Mio. Euro einen Beitrag leisten. Signifikant belastend auf Umsatz- und Ergebnissituation wirkte sich demnach die außerplanmäßige Geschäftsentwicklung einer Tochtergesellschaft aus dem Segment Systemtechnologie aus. Diese erwirtschaftete einen deutlich geringeren Umsatzbeitrag als geplant und schloss mit einem negativen operativen Ergebnis von 0,5 Mio. Euro ab, so Pixelpark weiter.

Meldung gespeichert unter: Pixelpark

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...