Personalie: Nokia Siemens ernennt neuen Präsidenten für Lateinamerika

Mittwoch, 13. April 2011 11:44
Nokia Siemens Networks - Gebäude

ESPOO (IT-Times) - Nokia Siemens Networks gab bekannt, dass Eduardo Araujo in Zukunft das Unternehmen in Lateinamerika führen werde. Araujo wird den Posten zum 18. Mai 2011 antreten.

Der gebürtige Brasilianer Araujo übernimmt den Posten des Präsidenten der lateinamerikanischen Region von Armando Almeida. Almeida war Anfang des Jahres in den Bereich Global Services von Nokia Siemens gewechselt. In der Zwischenzeit führte Aluiziu Byrro das Geschäft in Lateinamerika. Byrro wird künftig als Chairman im Advisory Board der Geschäftsregion Lateinamerika tätig sein. Bosco Novak, Vorstandsmitglied und Head of Customer Operations West bei Nokia Siemens Networks, zeigte sich mit der Personalentscheidung zufrieden. Sein Fokus auf Kundenzufriedenheit, Financial Performance und Personalentwicklung böte ideale Voraussetzungen für die Unternehmensentwicklung in Lateinamerika, so Novak weiter. Araujo übernehme seine Verantwortung am 18. Mai 2011.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...