Palo Alto Networks schluckt Morta Security

Security-Software

Dienstag, 7. Januar 2014 09:44
MortaSecurity_logo.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Netzwerk- und Softwaresicherheitsanbieter Palo Alto Networks verstärkt sich durch eine Übernahme und schluckt den Cyber-Security-Spezialisten Morta Security. Über finanzielle Details des Zukaufs wurde zunächst nichts bekannt. Im Zuge der Übernahme legen Palo Alto Networks-Aktien nachbörslich um rund sieben Prozent zu.

Das im Silicon Valley ansässige Start-up Morta Security wurde vor etwa zwei Jahren gegründet. Morta Security entwickelt Technologien, wodurch große Konzerne ihre Netzwerke gegen Cyber-Attacken aus dem Netz schützen können. Bezüglich Produkte und Technik gibt es bislang kaum detaillierte Informationen. Bei der Übernahme dürfte es sich daher vor allem um eine Talent-Akquise handeln. Das Team rund um Morta Security soll Palo Alto Networks (Nasdaq: PANW, WKN: A1JZ0Q) unterstützen und dem Unternehmen dabei helfen, die Funktionen seines Produkts Palo Alto Networks WildFire zu erweitern. Dieses Produkt ist bereits bei mehr als 2.400 Kunden im Einsatz.

Meldung gespeichert unter: Palo Alto Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...