Oracle wächst in der Cloud, Dividende steigt um 27 Prozent

Quartalszahlen: Oracle wächst stark in der Cloud

Donnerstag, 16. März 2017 08:54

REDWOOD SHORES (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern und Datenbankspezialist Oracle konnte im vergangenen dritten Fiskalquartal 2017 starke Zahlen präsentieren und die Markterwartungen der Analysten überreffen. Oracle-Aktien klettern nachbörslich um rund sechs Prozent.

Oracle Headquarter

Für das vergangene dritte Fiskalquartal 2017 meldet Oracle einen leichten Umsatzanstieg um drei Prozent auf 9,3 Mrd. Dollar. Das Geschäft mit Cloud Computing und Platform-as-a-Service (PaaS) kletterte um 62 Prozent auf 1,19 Mrd. Dollar, während das Softwarelizenzgeschäft um rund 16 Prozent schrumpfte.

Oracle hatte sein Cloud-Geschäft im Vorjahr durch die Übernahme des ERP-Spezialisten NetSuite für 9,3 Mrd. Dollar verstärkt, um mit Unternehmen wie Workday und Salesforce.com besser konkurrieren zu können.

Unter dem Strich stieg der Nettogewinn von Oracle auf 2,24 Mrd. Dollar oder 53 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 2,14 Mrd. Dollar oder 50 US-Cent je Anteil im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Oracle einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 69 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen, die zuvor mit einem Nettogewinn von 62 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...