Oracle: Nettogewinn steigt um 78 Prozent - Dividende angehoben

Freitag, 25. März 2011 08:56
Oracle_campus.gif

REDWOOD SHORES (IT-Times) - Der US-Software- und Datenbankspezialist Oracle hat im vergangenen dritten Fiskalquartal 2011 seinen Umsatz nicht zuletzt durch die Übernahme von Sun Microsystems weiter steigern können. Gleichzeitig verzeichnete Oracle einen Gewinnsprung und wartete mit einem positiven Ausblick auf. Zudem hat das Unternehmen seine Quartalsdividende um 20 Prozent von fünf auf sechs Cent je Aktie angehoben. Die Dividende soll am 4. Mai an die Oracle-Aktionäre ausgeschüttet werden.

Der Umsatz von Oracle (Nasdaq: ORCL, WKN: 871460) legte im jüngsten Quartal um 36 Prozent auf 8,8 Mrd. US-Dollar zu. Das Geschäft mit neuen Softwarelizenzen kletterte um 30 Prozent auf 2,2 Mrd. US-Dollar. Das Hardware-Geschäft verdreifachte sich auf 1,7 Mrd. Dollar, nach 458 Mio. Dollar im Vorjahresquartal. Der Umsatzsprung im Hardware-Geschäft ist nicht zuletzt auf die 7,3 Mrd. Dollar schwere Übernahme von Sun Microsystems zurückzuführen.

Der Gewinn kletterte im jüngsten Quartal um 78 Prozent auf 2,1 Mrd. US-Dollar oder 41 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 1,2 Mrd. Dollar oder 23 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Oracle einen Nettogewinn von 54 US-Cent je Aktie einfahren und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen. Analysten hatten im Vorfeld im Schnitt mit Einnahmen von 8,67 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 50 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...