Oracle mit Traumzahlen!

Freitag, 15. September 2000 09:27
Oracle

USA (internetaktien.de) - Nach einem fulminanten Nasdaq-Start aufgrund schwächer als erwarteter Wirtschaftsdaten, kam es zum Ende des gestrigen Handels allerdings zu Gewinnmitnahmen. Denn auch wenn es so aussieht, als ob die Zinsen ihren Zenit erreicht hätten, so bestehen weiterhin Bedenken, daß die Wachstumswerte besonders unter einer sich abschwächenden Wirtschaftsdynamik leiden würden. Durch die hohen Ölpreise und den starken Dolllar, der den exportorientierten Unternehmen zu schaffen macht, wird diese Angst noch gestärkt.

Der gestern vorbörslich veröffentlichte amerikanische Erzeugerpreisindex ist wider erwarten im August um 0,2% gefallen ist, obwohl ein Anstieg von 0,1% erwartet worden war. Die Einzelhandelsumsätze stiegen mit 0,2% im August, nach einem Anstieg um 0,9% im Juli ebenfalls etwas schwächer als erwartet. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind in der letzten Woche auf 324.000 von 318.500 in der Vorwoche angestiegen, weitere Anzeichen einer sich abschwächenden Wirtschaft und einer Entspannung am Arbeitsmarkt. An weiteren wichtigen Wirtschaftsdaten wird heute vorbörslich die Veröffentlichung des US-Konsumentenpreisindex erwartet.

Der technologielastige Nasdaq Composite Index beendete den Handel mit einem kleinen Plus von 19,97 Punkten oder 0,51% auf 3.913,86, Zähler, nachdem er zu Beginn des Handels aber schon fast 90 Punkte vorne gelegen hatte. Der Dow Jones Industrial Average fiel um 94,71 Punkte oder 0,85% auf 11.087,47 Zähler.

Dank der Stärke bei den Internet-Blue-Chips und den Infrastrukturwerten stieg der ISDEX, der Index der 50 wichtigsten Internetwerte, um 2,41% auf 799 Zähler.

Nach Börsenschluß ist es dem Spezialisten für Datenbanksoftware Oracle mit Leichtigkeit gelungen die Analystenerwartungen zu schlagen. Mit einem Gewinn von 17 Cents pro Aktie im abgelaufenen Quartal lag dieser um 4 Cents besser als die allgemeine Schätzung und um einen Cent besser als die Whispernumber. Damit ist es dem Unternehmen gelungen seit 4 Quartalen die Erwartungen der Wall Street ständig zu übertreffen. Außerdem hat es gestern einen 2-1 Aktiensplitt angekündigt. Nach einem Anstieg während des Handels um 4%, konnte sich der Wert nachbörslich noch weiter verbessern.

Meldung gespeichert unter: Datenbank (Datenbanksystem = DBS)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...