Oracle kauft Corente

Software-Defined Networking (SDN)

Dienstag, 7. Januar 2014 15:37
Corente_logo.gif

REDWOOD SHORES (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Oracle hat sich durch eine weitere Übernahme verstärkt und den SDN-Spezialisten Corente übernommen. Über finanzielle Details des Zukaufs wurde zunächst nichts bekannt.

Corente gilt als Spezialist im Bereich Software-Defined Networking (SDN) Techniken für Wide Area Networks (WANs). Die von Corente angebotenen Lösungen sollen den Einsatz von Cloud-basierten Anwendungen und Services unterstützen. Die von Corente angebotene Cloud Services Exchange ermöglicht das sichere Management von Anwendungen über diverse Netzwerke, ganz egal, um welchen Transportweg, Anwendung oder Provider es sich dabei handelt. Mit der Übernahme von Corente will Oracle nicht zuletzt seine Virtualisierungsfunktionen mit SDN-Techniken erweitern. Das Software-definierte Datenzentrum gilt als Wachstumsmarkt der Zukunft. Die Marktforscher bei SDNCentral rechnen damit, dass der SDN-Markt in 2018 die Marke von 25 Mrd. US-Dollar überschreiten wird.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...