Oracle eröffnet OpenWorld mit schnellerer Datenbank und neuer Hardware

Montag, 23. September 2013 11:02
Oracle

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der US-Softwaregigant Oracle Corp hat am Sonntag seine Oracle Openworld Konferenz in San Francisco eröffnet. Als Keynote Speaker trat Oracle CEO Larry Ellison auf, der in einer 90-minütigen Rede die Vorzüge der neuen In-Memory-Datenbank hervorhob, mit der Oracle die deutsche SAP herausfordern will.

Laut Ellison soll die neue In-Memory-Technik Datenbanken bis zu 100 Mal beschleunigen. Dadurch sollen Vorgänge, die für gewöhnlich Stunden dauern binnen Sekunden erledigt werden, verspricht der Oracle CEO, wie AllThingsD berichtet. Darüber hinaus stellte Oracle (Nasdaq: ORCL, WKN: 871460) auch gleich verschiedene neue Hardware-Systeme vor.

Meldung gespeichert unter: Oracle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...