Oracle erleidet Niederlage gegen Google - Java-Patent ungültig

Dienstag, 5. Juli 2011 10:36
Oracle

REDWOOD SHORES (IT-Times) - Der US-Software- und Datenbankspezialist Oracle hat eine Niederlage im Patentstreit mit dem Suchmaschinengiganten Google einstecken müssen. Wie der Branchendienst H-Online meldet, wurde das entsprechende Java-Patent (6.125.447) vom US-Patentamt zunächst für ungültig erklärt.

Das US-Patentamt begründet seine Entscheidung damit, dass bereits ein anderes Patent zugelassen worden ist, noch bevor Sun seinen Java-Patentantrag stellte. Dennoch dürfte die Entscheidung nicht das Ende der Patentstreitigkeiten zwischen Google und Oracle (Nasdaq: ORCL, WKN: 871460) bedeuten.

Oracle hatte Google vorgeworfen, mit seinem Android-Betriebssystem sieben Java-Patente der übernommenen Sun Microsystems zu verletzen. Durch die jüngste Entscheidung des US-Patentamtes wurden nunmehr fünf dieser Patente gänzlich oder in Teilen für ungültig erklärt.

Meldung gespeichert unter: Alphabet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...