Optimismus bei Infineon - Werksausbau in Dresden

Donnerstag, 8. Oktober 2009 15:37
Infineon Technologies Unternehmenslogo

NEUBIBERG (IT-Times) - Die Infineon Technologies AG (WKN: 623100) investiert in den Standort Dresden. Nach einem Bericht der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Sächsischen Zeitung soll die Produktionskapazität in der sächsischen Hauptstadt um zehn Prozent erweitert werden.

Das Investitionsvolumen der Produktionserweiterung in Dresden wurde mit zehn Mio. Euro beziffert. Mit dieser ersten größeren Investition in Dresden seit mehreren Jahren trat der dortige Werkleiter Pantelis Haidas am Rande der Fachmesse „Semicon Europa“ an die Öffentlichkeit. Haidas zufolge sollen 60 bis 70 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Momentan sind rund 1.800 Infineon-Mitarbeiter am Standort Dresden beschäftigt. Das Projekt soll im ersten Quartal des kommenden Jahres abgeschlossen sein.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...