OnVista AG - Konzentration auf Finanzmarkt

Mittwoch, 9. Juli 2008 11:29
Onvista

KÖLN - Der Online-Portalbetreiber OnVista AG (WKN: 546160) befindet sich zurzeit in Gesprächen mit der Boursorama S.A. über den Erwerb des Online-Brokers OnVista Bank (bis Mitte Mai 2008 „Fimatex“ genannt). Wie die OnVista AG heute mitteilte, werde eine Übernahme „wesentlicher Vermögensteile“ der OnVista Bank geprüft.

Die OnVista Bank ist die deutsche Zweigniederlassung der Boursorama S.A, die wiederum ein Tochterunternehmen der französischen Bank Société Générale ist. Boursorama S.A. hält als Mehrheitsaktionär über 82 Prozent des Grundkapitals der OnVista AG. Mit dem möglichen Erwerb des Geschäfts der OnVista Bank soll nach Angaben der OnVista AG die Voraussetzung für eine noch engere Kooperation zwischen dem Finanzportalgeschäft (www.onvista.de und Tradingbird) und dem Brokerage-Geschäft geschaffen werden.

Meldung gespeichert unter: Onvista

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...