Offiziell: Blockbuster ist pleite

Donnerstag, 23. September 2010 14:39
Blockbuster

NEW YORK (IT-Times) - Amerikas führende Videoverleihkette Blockbuster hat am Donnerstag Insolvenz nach US-Konkursrecht Chapter 11 beantragt,  nachdem das Unternehmen einen Schuldenberg in Höhe von mehr als 900 Mio. US-Dollar sitzt.

Inhaber von Unternehmensanleihen wollen den in Dallas ansässigen Anbieter jedoch weiterhin unterstützen, so dass Blockbuster seine Schulden auf rund 100 Mio. US-Dollar oder weniger abbauen kann. Im Rahmen der Sanierung sollen Blockbuster-Läden zunächst weiter geöffnet bleiben. Wie viele Niederlassungen im Rahmen der Reorganisation geschlossen werden, steht noch nicht fest. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder Blockbuster via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Blockbuster

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...