O2 kann Telefonicas Wachstum nicht bremsen

Montag, 30. Juli 2007 00:00
Telefonica

MADRID - Der spanische Telekomkonzern Telefonica S.A. (WKN: 850775) hat die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben. Demnach kletterte der Umsatz um 10,6 Prozent auf 27,83 Mrd. Euro, der Überschuss stieg um 66,4 Prozent auf 3,83 Mrd. Euro. Beim Gewinn vor Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte (OIBDA) realisierten die Spanier ein Plus von 9,24 Mrd. Euro auf 11,27 Mrd. Euro.

Das positive Ergebnis wurde vor allem durch südamerikanische Tochtergesellschaften erwirtschaftet. Aufgrund der insgesamt positiven Erwartungen hebt das Unternehmen nun auch die Prognosen für das gesamte Geschäftsjahr an. Telefonica geht davon aus, dass sich der Umsatz um acht bis zehn Prozent erhöhen wird, während bislang von einem Anstieg um sechs bis neun Prozent ausgegangen worden war. Das OIBDA soll um zehn bis 13 Prozent ansteigen, bislang war mit acht bis zehn Prozent gerechnet worden.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...