nVidia: Tegra-Geschäft enttäuscht, Ausblick bleibt hinter den Erwartungen

Donnerstag, 16. Februar 2012 08:57
nVidia Campus

SUNNYVALE (IT-Times) - Der US-Grafikchiphersteller nVidia hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2012 zwar mehr umgesetzt als im Vorjahr, der Gewinn fiel jedoch niedriger aus als im Vorjahr. Gleichzeitig enttäuscht das Unternehmen mit seinem Ausblick auf das laufende erste Fiskalquartal 2013. nVidia-Aktien geben daraufhin um vier Prozent im nachbörslichen Handel nach.

Für das vergangene vierte Fiskalquartal 2012 meldet nVidia (Nasdaq: NVDA, WKN: 918422) einen Umsatzanstieg auf 953,2 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 886,38 Mio. US-Dollar im Jahr vorher. Die Consumer Products Group, in der das Tegra-Chipgeschäft zusammengefasst ist, meldete einen Umsatzeinbruch von 42 Prozent gegenüber dem Vorquartal auf 110 Mio. Dollar, nachdem sich die Branche auf den Umstieg von Tegra 2 auf Tegra 3-basierte Geräte vorbereitete, heißt es bei nVidia.

Der Nettogewinn summierte sich im jüngsten Quartal auf 116,0 Mio. Dollar oder 19 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 139,0 Mio. Dollar oder 23 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen und Einmalfaktoren konnte der Grafikchiphersteller im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von 26 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen. Diese hatten im Vorfeld nur mit Einnahmen von 951 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 19 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Nvidia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...