Novell meldet trotz Umsatzrückgang steigende Gewinne

Freitag, 28. Mai 2010 09:57
Novell_Logo.gif

WALTHAM (IT-Times) - Der US-Netzwerksoftwarehersteller Novell (Nasdaq: NOVL, WKN: 873019) kann im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2010 trotz eines Umsatzrückgangs seinen Gewinn steigern, nachdem das Unternehmen von einem niedrigeren Kostenniveau profitierte.

Für das vergangene Aprilquartal meldet Novell einen Umsatzrückgang um fünf Prozent auf 204 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 215,6 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei verdiente der US-Softwarespezialist 19,9 Mio. US-Dollar oder sechs US-Cent je Aktie, ein Zuwachs von 28 Prozent gegenüber dem Vorjahr, als das Softwarehaus einen Gewinn von 15,6 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie ausweisen konnte.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen erwirtschaftete Blue Coat im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von sieben US-Cent je Aktie, womit das Unternehmen die Markterwartungen der Analysten weitgehend erfüllen konnte. Diese hatten im Vorfeld mit Einnahmen von rund 205 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von sieben US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Novell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...