Novell kann Verluste eingrenzen

Freitag, 5. Dezember 2008 09:52
Novell

WALTHAM - Der US-Software- und Linux-Spezialist Novell (Nasdaq: NOVL, WKN: 873019) kann im vergangenen vierten Fiskalquartal 2008 seine Verluste weiter eingrenzen und die Markterwartungen der Wall Street erfüllen.

Zwar stagnierten die Umsätze bei 244,7 Mio. Dollar in etwa auf Höhe des Vorjahres (244,9 Mio. Dollar), der Verlust reduzierte sich allerdings im jüngsten Quartal auf 16,3 Mio. Dollar oder fünf US-Cent, nach einem Minus von 18 Mio. Dollar im Jahr vorher. Während die Produkterlöse im jüngsten Quartal um sechs Prozent anzogen, brachen die Serviceeinnahmen um 26 Prozent ein.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte Novell einen Nettogewinn von 20 Mio. Dollar oder sechs US-Cent je Aktie erwirtschaften und damit die Gewinnerwartungen erfüllen. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von knapp 250 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von sechs US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Novell

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...