Nokias Mission Impossible

Smartphones

Mittwoch, 27. Februar 2013 10:07
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Mit den Geschäftszahlen des vierten Quartals 2012 zeigte Nokia, dass das Unternehmen auf dem richtigen Weg ist. Auch wenn sich die Umstrukturierungsmaßnahmen nach und nach bemerkbar machen, hat der finnische Mobiltelefonhersteller noch einen langen Weg vor sich.

Die derzeitige Mission des einstigen Branchenprimus ist es, den Verbraucher davon zu überzeugen, dass die eigenen Geräte signifikante Vorteile gegenüber denen von Apple, Samsung und Co. haben. Hierbei setzt der angeschlagene Konzern auf eine Differenzierung, die in leistungsstarken Kameras, dem drahtlosen Aufladen und dem kostenlosen Navigationssystem schon in wenigen Modellen ihren Anfang gefunden haben. Gegenüber dem Handelsblatt verrät Executive Vice President Chris Weber, dass man sich bei Nokia auch für Tablets interessiere, ein Engagement hänge jedoch auch hier davon ab, ob es möglich sei, sich von der Konkurrenz abzusetzen.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...