Nokia will es nun wissen und setzt auf Windows Phone 7

Freitag, 11. Februar 2011 10:08
Nokia.gif

LONDON (IT-Times) - Die neue Strategie beinhaltet Pläne für eine Partnerschaft mit Microsoft. Nokia wird dadurch unter anderem Microsofts Betriebssystem Windows Phone als zentrale Smartphone-Plattform übernehmen. Außerdem fokussiert sich das Unternehmen künftig auf Investitionen in Next-Generation-Technologien und setzt ein neues Führungsteam ein, dass die Organisationsstruktur verbessern soll.

Nokia Oyj (WKN: 870737) werde unter anderem das Betriebssystem Windows Phone 7 als zentrale Smartphone-Plattform annehmen. In der Partnerschaft zwischen Nokia und Microsoft werde man die jeweiligen Stärken und Erfahrungen kombinieren, um eine neue globale mobile Infrastruktur („Ökosystem") zu schaffen. Bisher nutzte der finnische Konzern das Betriebssystem Symbian, das jedoch nicht mehr wettbewerbsfähig sei. Das System soll dennoch weiter ausgebaut werden. Nokia erwartet immerhin, dass es 150 Millionen mehr Symbian-Geräte in den kommenden Jahren verkaufen wird.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...