Nokia wehrt sich gegen Vorwürfe, Microsoft wolle sich einkaufen

Montag, 14. Februar 2011 11:17
Nokia.gif

LONDON (IT-Times) - Der finnische Mobilfunkkonzern Nokia Corp. wird Microsofts Betriebssystem Windows Phone 7 verwenden. Geld bzw. Kosten und eine bessere Marktposition seien die ausschlaggebenden Gründe.

Nach Angaben von Stephen Elop, CEO bei Nokia, wolle Microsoft der Nokia Corp. (WKN: 870737) Geld bieten, damit Nokia seine bisherige Smartphone-Software Symbian gegen Microsofts Windows Phone 7 austausche. Es soll sich nach ersten Informationen um eine Summe von mehreren Milliarden US-Dollar handeln. Elop konkretisierte die Angaben allerdings nicht näher. Beide Unternehmen hatten ihre Zusammenarbeit am vergangenen Freitag bekannt gegeben. Außer von Microsoft sei Nokia auch von Google Inc. umworben worden, um das Android-Betriebssystem zu übernehmen.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...