Nokia verschwindet vom Börsenplatz Frankfurt

Montag, 19. Dezember 2011 11:10
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Nun ist es offiziell: Das finnische Mobilfunkunternehmen Nokia wird von der Frankfurter Börse verschwinden und kann dort zukünftig nicht mehr gehandelt werden.

Durch die Bestätigung des Management Boards der Frankfurter Börse kann der Mobilfunkausrüster Nokia seine Aktien nun vom Kurszettel an diesem Standort nehmen. Damit gab Nokia auch bekannt, auf wann der letzte Handelstag der Unternehmensaktien an der Börse in Frankfurt datiert wird. Dabei soll es sich um den 16. März 2012 handeln - anschließend verschwindet das Unternehmenskürzel von Nokia von der Börse in Frankfurt. Als Begründung für das Delisting hatte das finnische Unternehmen das abnehmende Handelsvolumen mit Nokia-Aktien an dieser Börse genannt.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...