Nokia vernetzt Nepal zusammen mit WorldLink: Errichtung eines 650 km-langen Breitband-Netzes

Breitband

Dienstag, 11. Juli 2017 10:52
Nokia - Nokia Networks Robustness Center for Core Networks

ESPOO/KATHMANDU (IT-Times) - Der finnische Smartphone-Hersteller Nokia Oyj stattet Nepal mit einem schnelleren Breitband-Service aus. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit dem Anbieter WorldLink.

Nepal soll zudem mit anderen Ländern, wie zum Beispiel Indien, verbunden werden. Das haben sich Nokia und WorldLink nun zur Aufgabe gemacht. Die Unternehmen wollen dafür ein 650 km langes 100G Glasfasernetz errichten.

Das ultra-schnelle Netzwerk soll es den Einwohnern ermöglichen, hohe Standards wie 4K und HD-Videos oder Internet-TV genießen zu können. Das Netzwerk wird mit Switches und der Dense Wavelength Division Multiplexing (DWDM) – Technologie ausgestattet.

Die Vernetzung von Kathmandu bis Bhairahawa und Birgunj soll dann mithilfe von WorldLink, dem größten Breitband-Unternehmen in der Himalaya Region, geschehen.

Meldung gespeichert unter: Glasfaser

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...