Nokia: Umsatz stagniert, Gewinn sinkt um 30 Prozent

Donnerstag, 16. Oktober 2008 16:26
Nokia

ESPOO - Der finnische Mobiltelefonhersteller und Kommunikationsausrüster Nokia Oyi (NYSE: NOK, WKN: 870737) musste im dritten Quartal 2008 einen Umsatz- und Gewinnrückgang hinnehmen. Das geht aus dem heute veröffentlichten ersten Ergebnissen des Unternehmens hervor.

Im dritten Quartal 2008 konnte die finnische Nokia einen Umsatz in Höhe von 12,23 Mrd. Euro erwirtschaften. Im Vergleichszeitraum 2007 waren 12,89 Mrd. Euro umgesetzt worden. Als Grund für den Rückgang gab das Unternehmen den ungünstigen Wechselkurs von Euro und Dollar an. Der operative Gewinn lag im dritten Quartal 2008 bei 1,46 Mrd. Euro, während es in 2007 noch 1,86 Mrd. Euro gewesen waren. Damit sank auch die operative Gewinnmarge von 14,4 Prozent im dritten Quartal 2007 auf zwölf Prozent im aktuell abgelaufenen Quartal 2008. Das Unternehmen verzeichnete einen Überschuss in Höhe von 1,09 Mrd. Euro. Das entspricht einem Rückgang um 30,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert. Der verwässerte Gewinn pro Aktie belief sich damit auf 0,29 Euro in 2008 und 0,40 Euro im Vergleichszeitraum 2007. Grund für den Gewinnrückgang sei der immer härter werdende Preiskampf.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...