Nokia-Telefone und BlackBerrys boomen in Südafrika

Freitag, 17. August 2012 08:44
Nokia_new.gif

KAPSTADT (IT-Times) - Die Geräte von Nokia und Research In Motion (RIM) sind zwar im Rest der Welt nicht mehr so beliebt, in Südafrika erfreuen sich Nokia-Telefone und BlackBerrys allerdings nach wie vor einer hoher Nachfrage.

Nokia ist bei Südafrikanern im Alter von 16 Jahren und älter nach wie vor die populärste Mobilfunkmarke, wie aus dem Mobile Consumer in SA 2012 Report hervorgeht. Die Studie, die durch World Wide Worx in Zusammenarbeit mit der First National Bank durchgeführt wurde, belegt, dass Nokia seinen Marktanteil in den vergangenen 18 Monaten behaupten konnte. Mitte 2012 kam Nokia auf einen Marktanteil von 50 Prozent in Südafrika. Es wird erwartet dass Nokia auch bis Ende 2013 die führende Mobilfunkmarke in Südafrika bleiben wird.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...