Nokia Siemens Networks wird grün

Dienstag, 20. November 2007 17:35
Nokia

MÜNCHEN - Der Mobilfunknetzwerkausrüster Nokia Siemens Networks will den Energieverbrauch der eigenen Basisstationen senken. Durch die erhöhte Kosteneffizienz sollen die Gewinne gesteigert werden.

Das Netztechnik-Joint Venture der Nokia Oyi (WKN: 870737) sowie der Siemens AG gab bekannt, dass die Stationen bis 2010 rund 40 Prozent weniger Strom benötigen. Zudem sei es auf Grund technologischer Fortschritte möglich, die Anzahl derer zu verringern.

Statt 800 Watt sollen die GSM-Stationen künftig mit rund 650 Watt Leistung laufen. Durch die Optimierung der Auslastung könnten zudem die Kosten für die Kühlung gesenkt werden. Basisstationen sind die Sender eines Mobilfunknetzes und verbrauchen die meiste Energie im Netz.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...