Nokia Siemens Networks stellt Netz für Pilgerreise Hajj

Telekommunikationsausrüstung

Donnerstag, 17. Januar 2013 10:06
Nokia Siemens Networks Logo

ESPOO (IT-Times) - Die islamische Pilgerfahrt nach Mekka, der Hajj, bescherte Nokia Siemens Networks einiges an Arbeit. Die Saudi Telecom Company (STC) arbeitete mit dem Unternehmen zusammen, um trotz der erwartet hohen Belastung des Mobilfunk-Netzes guten Empfang zu bieten.

Während der vom 24. bis 27. Oktober 2012 andauernden Pilgerfahrt musste das Netz der STC außergewöhnlichen Ansprüchen gerecht werden: Mehr als 26 Mio. Nutzer beanspruchten das Netz während des Hajj 2012, beim Internet-Traffic mussten 2750 Terabytes an Daten verarbeitet werden. In Anbetracht der zunehmenden Verbreitung von Smartphones stieg der Sprach-Verkehr verglichen mit dem Hajj des letzten Jahres um 40 Prozent, der Datenverkehr um mehr als 100 Prozent. Um diesen Andrang zu verarbeiten, arbeitete HTC mit Nokia Siemens zusammen, die dem saudi-arabischen Partner ihre Single Radio Access Network (RAN) -Technologie sowie Special Event Support Services (SESS) zur Verfügung stellten. Die SESS beinhalteten auch die Bereitstellung von zusätzlichem Equipment, um die Leistung des Netzwerks trotz der Belastung während der Pilgerfahrt stabil zu halten.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...