Nokia Siemens Networks: Siemens verlässt das sinkende Schiff

Netzwerkausrüster

Donnerstag, 21. März 2013 19:14
Nokia Siemens Networks Logo

ESPOO (IT-Times) - Der deutsche Mischkonzern Siemens wird höchstwahrscheinlich noch in diesem Jahr aus dem Joint Venture Nokia Siemens Networks aussteigen. Der Ausstieg, über den schon seit längerem spekuliert wird, rückt näher.

Siemens und der finnische Smartphone-Hersteller Nokia sind zu jeweils 50 Prozent an dem Netzwerkausrüster Nokia Siemens Networks beteiligt. Im April dieses Jahres läuft eine Stillhalteklausel im Joint Venture Vertrag der beiden Unternehmen aus. Damit ist es den beiden Konzernen gestattet, Anteile von NSN abzustoßen. Siemens zieht schon seit mehreren Jahren Kapital aus seinen Telekommunikationsinvestments ab. Auf einer Investorenkonferenz äußerte sich Joe Kaeser nun dahingehend, dass 2013 die richtige Zeit ist, um NSN zu einer besseren Position zu verhelfen.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...