Nokia Siemens Networks punktet im Irak

Telekommunikationsaurüstung

Donnerstag, 18. Juli 2013 15:51
Nokia Siemens Networks Logo

ESPOO (IT-Times) - Nokia Siemens Networks (NSN) kann einen Auftrag aus dem Irak verzeichnen. Der Telekommunikationsnetzausrüster wird auch im Fernen Osten weitere Netzwerke ausbauen.

Der Kunde heißt Korek Telecom und ist ein im Irak ansässiger Telekommunikationsnetzbetreiber. Nokia Siemens Networks wird sich um eine Aufrüstung des Mobilfunknetzes ebenso kümmern wie die Mikrowellen-Übertragung und wesentliche Netzwerkkomponenten. Diesen Auftrag hat NSN dem Bestreben von Korek zu verdanken, Kunden künftig eine bessere Interneterfahrung über mobiles Breitband und Voice-Call-Services anbieten zu wollen. Zu diesem Zweck wird Nokia Siemens Networks unter anderem seine Flexi Direct-Technologie für vereinfachte Netzwerkplanung und seine Single RAN-Plattform bereitstellen, um so die 2G und 3G Netze von Korek Telecom zu stärken und eine mögliche Umstellung auf LTE-Standard vorzubereiten. Darüber hinaus wurde ein bestehender Kontrakt bezüglich Wartung und Betrieb mit Nokia Siemens Networks verlängert.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...