Nokia Siemens Networks nimmt Management ins Visier

Telekommunikationsausrüstung

Donnerstag, 23. Mai 2013 11:25
Nokia Siemens Networks - Gebäude

ESPOO (IT-Times) - Die Restrukturierung nimmt kein Ende - Nun plant der Telekommunikationsausrüster Nokia Siemens Networks offenbar eine Umstrukturierung der Management-Ebene.

Durch eine gründliche Überholung des Managements in Europa und Lateinamerika sollen beim deutsch-finnischen Joint-Venture von Nokia und Siemens nun einige Funktionen eingestellt und Strukturen vereinfacht werden, um so Kosten einzusparen. Als erste personelle Konsequenz soll Eduardo Araujo, Führungskraft in Lateinamerika, entlassen werden. Dieser hatte seine Position seit 2011 inne und soll nun ersetzt werden. Die Umstrukturierungsmaßnahmen im Managementbereich sind seitens des Unternehmens noch nicht bestätigt. Bloomberg zufolge sind diese Maßnahmen jedoch der nächste Schritt im Maßnahmenpaket zur Kostenreduzierung, das bereits Ende 2011 angelaufen ist, um so dem Wettbewerb von Ericsson AB und chinesischen Anbietern wie Huawei Technologies Co. und ZTE Corp. besser gewachsen zu sein. Bis zum ersten Juli 2013 soll die Umstrukturierung abgeschlossen sein.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...