Nokia Siemens Networks Kauf von Motorola-Sparte verzögert sich

Dienstag, 28. Dezember 2010 18:05
Nokia Siemens Networks Logo

ESPOO (IT-Times) - Nokia Siemens Networks musste den für Ende 2010 geplanten Kauf der Mehrheit der taiwanesischen Mobilfunk-Infrastruktur Unit des US-amerikanischen Mobilfunkausrüsters Motorola auf 2011 verschieben. Die Zustimmung des chinesischen Kartellamtes fehlt.

Nokia Siemens Networks, Joint Venture von Nokia Oyj (WKN: 870737) und Siemens, verschiebt den geplanten Kauf der Mehrheit von Motorolas Public-Carrier-Wireless-Network-Infrastructure Assets auf das erste Quartal 2011. Als die Transaktion am 19. Juli dieses Jahres bekannt gegeben wurde, sei der Abschluss der Übernahme noch für Ende 2010 geplant gewesen. Die Monopolkommission des chinesischen Wirtschaftsministeriums habe ihre Zustimmung noch nicht gegeben und sei noch bei der Prüfung der geplanten Transaktion, wie das Unternehmen berichtet. Die Genehmigungsverfahren in den anderen Ländern sei abgeschlossen.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...