Nokia Siemens Networks gibt weitere Sparte auf

Netzwerk-Ausrüstung

Dienstag, 4. Dezember 2012 11:20
Nokia Siemens Networks Logo

ESPOO (IT-Times) - Nokia Siemens Networks setzt weiter den Rotstift an. Jetzt muss wohl die Service-Sparte des Telekommunikationsausrüster-Joint Ventures dran glauben.

Vor fünf Jahren hatte Nokia Siemens Networks (NSN) die Service-Sparte der Deutschen Telekom übernommen. Fortan blieb die Telekom der wichtigste Kunde von NSN Service. Nun wurde der Vertrag allerdings zum Jahresende gekündigt, Verhandlungen über einen eventuellen Nachfolgeauftrag scheiterten. Und somit sollen auch die Tage der Service-Sparte des kriselnden Netzwerkausrüsters gezählt sein. Spätestens Ende 2013 soll der Bereich geschlossen werden, bezieht sich die Süddeutsche Zeitung auf Informationen aus dem Unternehmensumfeld.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...