Nokia setzt auf Microsoft-Software

Montag, 6. August 2007 17:46
Nokia

HELSINKI - Der finnische Mobilfunkgigant Nokia (NYSE: NOK, WKN: 870737) will künftig auf Kopierschutzsoftware aus dem Hause Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) setzen, um die Akzeptanz und die Nutzung von Multimedia-Inhalten wie Musik und Videos auf dem Mobiltelefon voranzutreiben.

Nokia wird im Rahmen des Abkommens Microsofts PlayReady Digital Right Management (DRM) Technologie lizenzieren, die künftig auf Nokia Modellen der Reihe S60 und S40 zum Einsatz kommen soll. Bereits im Jahr 2005 unterzeichneten Nokia und Microsoft ihr erstes Kooperationsabkommen, wonach Microsofts Windows Media Player den Weg auf Nokia-Modelle fand.

Meldung gespeichert unter: Digital Rights Management (Digitales Rechtemanagement = DRM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...