Nokia senkt erneut Absatzprognose

Donnerstag, 4. Dezember 2008 17:25
Nokia

Der finnische Mobiltelefonkonzern Nokia Oyi (NYSE: NOK, WKN: 870737) hat die Prognose für den Mobilfunkmarkt massiv gesenkt. Das Unternehmen beurteilt die Absatzchancen noch schlechter als zuvor und gab bekannt, dass im Jahr 2008 nicht so viele Mobiltelefone verkauft werden, wie zuvor erwartet.

Grund für die Senkung der Prognose sie der globale Wirtschaftsabschwung, der auch vor der Mobilfunkbranche kein Halt mache, so Nokia. Das Unternehmen geht nun davon aus, dass der prognostizierte weltweite Mobiltelefon-Absatz von 330 Millionen Geräten im vierten Quartal 2008 nicht erreicht wird. Dadurch könnten auch im Gesamtjahr 2008 bisher erwarteten 1,24 Milliarden Telefone nicht verkauft werden, so Nokia.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...