Nokia sagt „Symbian“-Betriebssystem Lebewohl

Smartphones

Mittwoch, 12. Juni 2013 10:52
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Nokia verabschiedet sich von seinem hauseigenen Symbian-Betriebssystem für Smartphones. Die Finnen wollen künftig ausschließlich auf die Windows Phone-Software des US-Konzerns Microsoft setzen.

Lange Zeit sicherte sich Nokia mit Symbian die Marktführerschaft im Bereich Smartphone-Betriebssysteme. Der Erfolg von Apples iOS-basierten Geräten und die Ausbreitung von Googles Android-Plattform jedoch ließen die Nachfrage nach Symbian-Modellen regelrecht einbrechen. In diesem Sommer soll nun das letzte Gerät mit dem Betriebssystem vom Band der Nokia-Werke rollen, wie die Financial Times berichtet. Dann setzten die Finnen zu 100 Prozent auf die Windows Phone-Plattform von Microsoft.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...