Nokia sagt Hauptquartier Lebewohl

Telekommunikationsausrüstung

Donnerstag, 21. November 2013 17:21
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Nokia macht Platz - nicht für Neues, sondern für Microsoft. Offenbar packt der Telekommunikationsausrüster in seinem Hauptquartier im finnischen Espoo die Kisten und überlässt die Gebäude dem US-Softwarekonzern. 

Nokia will offenbar im Rahmen des Verkaufs seiner Devices & Services Sparte an das Softwarehaus Microsoft auch sein Hauptquartier im finnischen Espoo an die US-Amerikaner im ersten Quartal des neuen Jahres 2014 abtreten. Die rund 32.000 Mitarbeiter, die auch weiterhin für Nokia arbeiten werden und nicht zu Microsoft wechseln, sollen dann im nicht weit entfernten Karaportti eine neue Bleibe finden, wie die Internetseite TechCrunch berichtet. Der Smartphone-Hersteller hatte seinen Hauptsitz bereits Ende letzten Jahres aufgrund eines finanziellen Engpasses verkaufen müssen und gleichzeitig einen Pacht-Vertrag für die Gebäude abgeschlossen. Dieser Vertrag wird offenbar im neuen Jahr dann gemeinsam mit der Devices & Services Sparte den Besitzer wechseln.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...