Nokia McLaren mit kinect-ähnlicher 3D-Steuerung

Smartphones

Montag, 23. Juni 2014 12:25
Nokia

SEATTLE (IT-Times) - Große Aufmerksamkeit wird nach der Microsoft-Übernahme des Devices-Geschäftes den neuen Nokia-Smartphone-Modellen zuteil: Das gilt auch für das neue Nokia mit dem Codenamen "McLaren", das mit einer 3D-Gestensteuerung ausgestattet sein soll.

Komplett neuartig soll dabei die Bedienung des McLaren gestaltet sein: Mit einer 3D-Gestensteuerung, die an Microsofts Kinect-Technologie erinnert, soll in Apps und Spielen manövriert werden, ohne überhaupt das Display des Smartphones zu berühren. Das McLaren wird als ein Nachfolger für das Lumia 1020 gehandelt und soll noch in diesem Jahr mit der neuen 3D-Steuerung auf den Markt kommen, an der Nokia nach Angaben des Technologie-Magazins The Verge bereits seit einigen Jahren arbeitet.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...