Nokia: Matsushita übernimmt Kosten für Batterie-Rückruf

Montag, 27. August 2007 10:33
Nokia

ESPOO - Der finnische Mobilfunkkonzern Nokia Oyi (WKN: 870737) hatte bereits vor rund zwei Wochen eine Rückrufaktion bekannt gegeben. Betroffen sind rund 46 Millionen Batterien des japanischen Herstellers Matsushita Battery. Nun haben sich Nokia und Matsushita Battery geeinigt, wer für den Schaden, der durch die Rückrufaktion der Batterien entstanden ist, aufkommt.

Demnach übernimmt Matsushita alle direkt mit der Rückrufaktion verbundenen Kosten. Dazu zählen Kosten für sämtliche logistische Leistungen, den Betrieb eines Call-Centers und die Kosten für den Ersatz der fehlerhaften Batterien. Nokia-Kunden können ihre möglicherweise fehlerhafte Batterie gegen eine neue eintauschen.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...