Nokia lässt Symbian hinter sich

Smartphones

Montag, 7. Oktober 2013 16:24
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Der (Noch-) Smartphone-Hersteller Nokia lässt künftig in seinen Stores keine neuen Symbian-Apps und Updates von bestehenden Applikationen mehr zu.

Nokia sendete eine E-Mail an registrierte Entwickler, dass die Online-App-Stores für Symbian- und MeeGo-Plattformen in Zukunft keine neuen Applikationen oder Updates bestehender Produkte annehmen werden. Einem Bericht von Forbes zufolge seien bereits im Store angebotene Apps zwar vorerst weiter zum Download verfügbar, doch mit dem neuen Jahr sollen keine neuen Produkte oder Updates für bestehende Apps zugelassen werden, die auf dem alten Symbian-Betriebssystem basieren. Insbesondere durch das Update-Verbot dürften damit auch die noch zugelassenen Apps ab 2014 einen schweren Stand bei den Kunden haben.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...