Nokia in Indien weiter im Rückwärtsgang - in 2013 soll die Wende kommen

Windows Phone Smartphones

Montag, 18. März 2013 08:06
Nokia_Lumia520.gif

NEU DELHI (IT-Times) - Auf dem einstigen Wachstumsmarkt Indien konnte der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia in 2012 nicht punkten. Ganz im Gegenteil: Nachdem in 2011 die Umsätze im wichtigen indischen Markt zurückgingen, brachen die Erlöse trotz der jüngsten Lumia-Erlöse in 2012 kräftig ein. In 2013 soll nunmehr alles anderes werden.

Für 2012 musste Nokia in Indien einen Umsatzeinbruch um 23 Prozent auf 2,227 Mrd. Euro hinnehmen, berichtet der Business Standard. In 2011 hatte Nokia in Indien noch 2,93 Mrd. Euro umgesetzt. In 2010 erwirtschaftete Nokia in Indien noch 2,952 Mrd. Euro. Bei Nokia erklärt man das enttäuschende Jahr 2012 dann auch als Übergangsjahr. In den letzten drei Monaten in 2012 zeichnete sich bereits eine Besserung ab, so ein Nokia-Sprecher. Man arbeite nunmehr noch schnell, um neue und innovative Lösungen zu Konsument nach Indien in 2013 zu bringen. Indien ist nach China für Nokia der zweitgrößte Absatzmarkt.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...