Nokia hat Probleme im Westen Europas

Smartphones

Freitag, 23. August 2013 18:01
Nokia

ESPOO (IT-Times) - In Italien und Großbritannien verkaufen sich die Nokia-Smartphones passabel, doch im restlichen Westen Europas lassen Wachstumsschübe bei den Verkaufszahlen auf sich warten.

Im zweiten Quartal 2013 verkaufte Nokia in Westeuropa 1,8 Millionen Geräte, was im Jahresvergleich einem Rückgang von elf Prozent gleichkommt. Im Vergleich mit anderen Smartphone-Herstellern belegen die Finnen nach Angaben des Wall Street Journals nur den fünften Platz. Auch wenn Nokia in Großbritannien einen noch niedrigeren Platz belegt, sieht hier die Entwicklung besser aus: Die Verkäufe konnten im Vergleich zum Vorjahr zumindest auf 396.000 Units verdoppelt werden.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...