Nokia gibt eigene App-Entwicklung auf

Apps

Donnerstag, 9. August 2012 12:56
Nokia Lumia 800

ESPOO (IT-Times) - Die Abhängigkeit des finnischen Telekommunikationsausrüsters Nokia von der US-amerikanischen Microsoft Corp. wächst. Jetzt wollen die Finnen auch ihre App-Unit verkaufen.

Nokia Oyj stimmt dem Verkauf der  Qt App-Tools Unit an Digia Oyj. zu. Damit gibt das Unternehmen die selbstständigen Bemühungen im Bereich Software auf. Nokia erwarb die Technologie von Qt in 2008 und wollte damit Entwickler dabei unterstützen Applikationen für Symbian und MeeGo Geräte zu entwickeln. Daneben stellt Nokia vor allem Smartphone mit dem Betriebssystem von Microsoft, Windows Phone, her. Laut einem Statement von Digia werden 125 Mitarbeiter im Rahmen des Vertrages zu Digia gehen, so der US-Nachrichtendienst Bloomberg. Bis jetzt seien keine Konditionen offengelegt worden.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...