Nokia gewinnt an Boden in Indien

Smartphones

Montag, 13. Mai 2013 09:48
Nokia_Lumia_Telefone.gif

ESPOO (IT-Times) - Die neue Lumia-Reihe der finnischen Nokia scheint auch in Indien gut anzukommen. Der Smartphone-Hersteller zeigte sich sehr zufrieden mit den Verkaufszahlen der Lumia-Modelle in Indien.

Nokias CEO Stephen Elop gab wachsende Verkaufszahlen für die Windows-basierten Lumia Modelle wie das Lumia 920, 620 und 520 an. Die Kosten für indische Lumia-Smartphones liegen zwischen 9.800 und 36.000 Rupien und decken damit sowohl den High-End-Bereich als auch die Einsteigerklasse ab, was Stephen Elop zufolge einen Großteil des jüngsten Erfolgs in Indien ausmache. Dort seien viele Kunden beschränkt in ihren Ausgaben und daher auf der Suche nach preiswerten Modellen. Ein Gegenbeispiel sei die USA, wo fast ausschließlich High-End-Modelle gefordert seien, wird Elop in der Times of India zitiert. Darüber hinaus ist die Lumia-Reihe jedoch auch interessant für die im Wachstum begriffene Mittel- und Oberschicht Indiens, wodurch die Verkaufszahlen in Indien angekurbelt werden. Dennoch verweist Elop auch auf die nach wie vor vorhandene Dominanz von Android und iPhone im indischen Einzelhandel, wo die mit Windows betriebenen Nokia-Smartphones nach wie vor einen schweren Stand hätten.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...