Nokia betritt den Unterhaltungsmarkt

Donnerstag, 17. Mai 2001 09:03
Nokia

Nokia Oyj (NYSE: NOK, WKN: 870737): Nokia, das weltweit führende Unternehmen in der Produktion von Mobilfunkgeräten, hat am Mittwoch den Beginn einer neuen Geschäftssparte angekündigt. Das Unternehmen gab bekannt, mehrere Kontrakte mit britischen Softwareproduzenten abgeschlossen zu haben. Damit soll die Position des Mobilfunkproduzenten auf dem stark wachsenden Markt der Mobilfunkspiele gefestigt werden.

Nokia, auf dem Weg von reinem Hersteller zum Anbieter von mobilen Serviceleistungen, hat zusammen mit den Firmen Kuju Entertainment und Rage Software eine Kooperation beschlossen. Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung von Golf- und Fußballspielen für Mobilfunkgeräte. Die zwei Spiele sollen auf dem mobilen Betriebssystem EPOC laufen. EPOC ist eine großes Joint-Venture Konsortium der führenden Unternehmen der Mobilfunkbranche. Zu den beteiligten Firmen zählen unter anderem: Psion, Nokia, Ericsson und Motorola. Finanzielle Rahmendaten der Kooperation wurden von Nokia nicht näher genannt.

Hersteller von mobilen Telefonen wie Nokia, Motorola oder Siemens sowie Mobilfunkoperatoren glauben, dass Spiele für Mobilfunk die Umsätze der beteiligten Unternehmen in naher Zukunft deutlich steigern werden. Das Handy wird sich mehr und mehr von reinem Sprach- und SMS-Gerät entfernen. Dadurch sollen vor allem die enormen Investitionssummen, die für die Umrüstung der Technologien auf UMTS entstehen, wieder amortisiert werden. Als Beispiel der optimistischen Prognosen dient den Unternehmen das überaus erfolgreiche i-Mode System, auf dem Spiele sehr beliebt sind.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...